consulting_01
Eine Genossenschaft ist mehr als nur "irgendeine" andere Rechtsform ...
images_11_
Geno-Berater - Spezialisten für den "Bau" von WirKraft-Werken ...
images_1_
Gute Berater nennen die Dinge beim "Namen" - auch die schmerzhafteren ...
Geno-Berater: Fachberater plus Geno-/CoopExperte             

Genossenschaftliche Berater - Experten für WirKraft-Vorteile

Eine der "Schwachstellen" im Genossenschaftsbereich ist die oftmals fehlende Sachkenntnis bei wichtigen "Erstkontakten" für "Startup-er". Sowohl einige Kammern (IHK, HwK, etc.), wie auch Rechtsanwälte, Steuer- oder Unternehmensberater, Banken, etc.,  es fehlt noch immer an einiger Bereitschaft, sich ernsthaft mit den  Vorteilen einer Genossenschaft auseinanderzusetzen und - gleichberechtigt - die Chancen aller Rechtsformen,  Gründern zu präsentieren. Das mag man zwar bedauern, aber nützt den Gründern aktuell wenig. Wir setzen eher auf Lösungen, die zeitnah mehr die Ideen und Vorteile von Genossenschaften und Kooperationen zu den interessierten Menschen "tragen". Das geht einerseits über Medien, andererseits auch mittels gelunger Beispiele und durch Empfehlungen von anderen Genossenschaften, recht gut. Aber Informationen bedeuten noch keine konkrete Unterstützung, natürlich kompetent und möglichst regional verfügbar. 
Dafür haben wir das Konzept "Zertifizierter Genossenschafts- und/oder SmartCoop-BeraterIn" entwickelt.
Vereinfacht gesagt, bündeln wir die bereits bestehenden Fach-Kenntnisse von Beratern (Recht, Steuern Unternehmen, etc.) mit  den Spezialkenntnissen für Genossenschaften und Kooperationen. Auch Leiter von Selbständigen Buchführungsbüros  haben inzwischen erfolgreich die Zusatz-Qualifikation zum Genossenschafts- bzw. SmartCoop-Berater absolviert. Bei Bedarf eröffnet sich nach einer solchen Weiterbildung auch die Möglichkeit, eine Repräsentanz unseres Verbandes zu übernehmen. 
Auch Genossenschaften können ausgewählte Mitglieder (Vorstände, Aufsichtsräte, Beiräte, etc.) zu dieser Form der Weiterbildung vorschlagen.
Teilen Sie uns Ihr Interesse - unter Angabe von bisheriger Tätigkeit und Funktion - gitte zunächst formlos und unverbindlich mit. Wir klären dann zeitnah die Voraussetzungen mit Ihnen ab und teilen Ihnen die Modalitäten der Qualifizierung zum/zur  "Zertifizierten Genossenschafts- und/oder SmartCoop-BeraterIn" mit.       
Ein Genossenschafts-Berater, kurz Geno-Berater genannt, kann - muss aber nicht - eine "Konkurrenz" zu einem Unternehmensberater sein. Ein "SmartCoop" zwischen beiden ist u.U. oftmals durchaus sinnvoll 
Ein Geno-Berater sollte insbesondere seine TEAM-Kompetenz nutzen. Er oder Sie kennen die Stärken, die einer Genossenschaft einen "Rechtsform-Vorteil" verschafft, die WirKraft 
Geno-Berater können auch als Beauftragte des Prüfungs-verbandes tätig sein. Das hat den Vorteil, sich keine Gedanken machen zu müssen, ob eine Beratung "unzulässige" Rechtsberatungs-Anteile beinhaltet, was Ärger bringen könnte 
Wegen der zunehmenden Bedeutung und dem dynamischen Aufwuchs des Geno-/Coop-Sektors, bildet der DEGP Geno-Berater aus. Sie erhalten - bei Bestehen - einen entsprechenden 
      Sachkunde-Nachweis
Entsprechende Vorbildung oder Erfahrung in beratenden Berufen, sowie Selbstständigkeit z.B. als  Bilanzbuchalter, sind von Vorteil